Titan zählt zur Gruppe der Übergangsmetalle, wird im Alltag meistens jedoch als Leichtmetall bezeichnet. Es zeichnet sich durch eine geringe Dichte und eine gewisse Korrosions- und Temperaturbeständigkeit aus. Die mittlere Härte lässt sich bereits durch einen geringen Anteil an Legierungszusätzen deutlich steigern. Rein-Titan und Titan Legierungen werden mit der sogenannten Grade gemäß ihrer Reinheit kategorisiert. Rein-Titan umfasst dabei die Grade 1 bis 4. Titan in Pulverform ist selbstentzündlich und kann bereits bei Raumtemperatur mit der Umgebungsluft bis hin zur Flammenbildung reagieren.