Bei Molybdändisulfid handelt es sich um eine Verbindung zwischen den Elementen Schwefel und Molybdän. Die Struktur von Molybdändisulfid ähnelt der von Grafit, sodass der Stoff sich gut als Festschmiermittel eignet. Dazu wird aus dem Metallsulfid feines Pulver mit einer Teilchengrößen zwischen 1 und 100 Mikrometer produziert, mit dem Schmieröle und Fett angereichert werden, um die Schmierwirkung zu verstärken und langanhaltender zu gestalten.